Startseite < /b> Archiv< /b> Abonnieren< /b>
... allein zu Haus

Für mindestens diese Woche, hab ich mal die komplette WG-Wohnung für mich alleine.

 

Einer meiner Mitbewohner wurde nun lange überfällig stationär in die Tagesklinik "eingeliefert" für 6 Wochen, ein anderer is für 2 Wochen bei Freunden im "Ausland" (ja, alles ausserhalb Bayerns ist preussisches Ausland xD) und unser Tabletten-Junkie ist anschaffen und ich bin krank, hab die Woche AOK-Urlaub und hab heute als erstes mal den Boden in der kompletten Wohnung gereinigt.

 

Eigentlich hatte ich mir viel mehr vorgenommen, aber mein Rücken, die Menge an übriger Arbeit. meine katastrophale Fitness sowie überbotene Faulheit, haben mich dann zu einer Pause bewogen. Morgen werd ich wohl dann das restliche Grschirr sauber machen, für das sich wie immer niemand verantwortlich fühlt, da ja der eigentliche "Abwäscher" nicht da ist, mach das eben ich. Madame piekfein, kann sowas ja nicht anfassen.

 

Nja, aber mit Glück, hab ich morgen eine grandiose Ablenkung auf die ich schon sehr gespannt bin. Der Bruder von unserem Hotelgast hat mir eine relative gute Grafikkarte zum Testen da gelassen worüber ich mich wie ein Schnitzel freue ^_^ Problem ist nur, die is so neu, das mir gewisse Stecker fehlen, hab mir aber einen Adapter gekauft und hoffe, das der morgen schon da ist und nicht erst am Freitag. Dann kann ich mal eine mein uralt System mit einer neuen GraKa testen ob das noch einen Boost bringt. Ich hoffe nur das Netzteil macht mit, ich hab schon Angst, das die das nicht mehr packt. Aber mal sehen. So oder so, die Graka kann ich dann laut seiner Aussage "ein paar Wochen" testen, denn diese hatte einen WaKü schaden und er hat selber keine Zeit sie ordentlich zu Testen. (Für alle dies interessiert: es ist eine ASUS GTX 680 DirectCU II)

Ein riesen "oschi", bin solche großen Grafikkarten überhaupt nicht gewohnt und das Ding braucht gleich direkt 3 Slots. Musste sogar mein Gehäuse extra wechseln, was aber in anbetracht der immer stärkeren Überhitzung sowieso fällig geworden ist, lieber ein hässliches Case, als ein CPU der im Idle schon 70° hat. Zwar muss ich nun ein paar Komfortabstriche machen, aber was solls. So oder so muss ich mir noch ein paar PC-Lüfter besorgen, ich hab schlicht zu wenig.

 

 Da ich an dem Tag dann wahrscheinlich vom PC nicht mehr weg komm (falls der Adapter auch kommt), dann werd ich erst übermorgen weiter aufräumen und da dann sowas wie Biomüll, etc. angehen. Meine tollen Mitbewohner schaffen es ja auch nicht, alle die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen, sondern stopfen alles immer wieder einzeln in neue "Mülltüten", anstatt die alten voll zu machen...

 

Die scheiß fliegen überall machen mich wahnsinnig.

 

Das mit der eigenen Wohnung verschiebt sich wohl noch um ein Jahr befürchte ich. Eine Wohnung in meiner Lage zu finden die dann auch noch "mir passt" ist wohl aktuell nahezu unmöglich... was aber auch wieder zeigt wie die Gesellschaft über Menschen denkt die es nicht so leicht im Leben haben. Schließlich bedeutet ja, das wenn 1 Hartz4ler seine Wohnung vermüllt, machen das automatisch alle. Vorallem bin ich nicht mal einer. Und ich kann meine Wohnung auch vermüllen wenn ich arbeite, da sogar erst recht, wie ich finde.

 

Aber nja, Vorurteile ftw.

 

Und mir fällt grad siedend Heiß ein, das ich vergessen hab meiner Therapeutin für Mittwoch abzusagen. Falls sie das grade hier morgen lesen: SORRY! Ich hoffe ich hab hier schon erwähnt das ich krank bin und sie konnten evtl. sich darauf schon vorbereiten. wenn nicht, dann tuts mir leid, ich werd morgen noch anrufen, falls ichs nicht vergesse.

 

 ansonsten läuft leider einfach wieder garnix vorran.. ich glaub ich brauch nicht erwähnen, das mir das garnicht gefällt.

 

Schlafen ist derzeit auch der reine Horror, immernoch. Aber ich glaube, das habe ich kürzlich erst ausgeführt.

 

Wenigstens hat der BVB heute "nur" Unentschieden gespielt.

27.9.16 23:38


Terror

Seit Dienstag krank und seitdem sind die Nächte der Horror...Is ja nicht so das ich nicht schon länger Probleme habe einen ruhigen Schlaf zu finden, aber seit Dienstag isses unmöglich. Schlafen besteht nur noch aus Hust-orgien und aufs pissen gehen. Die ganze Nacht. Manchmal wach ich auf und fühle mich wie ein Resonanz Körper in dem die Störungen/Schallwellen der ganzen Welt dröhnen. Kopfschmerzen, Brust schmerzen, teilweise richtige Fieberschübe... Nicht mehr normal. Freitag hab ich getrunken und gegessen wie ein Loch und trotzdem hatte ich permanent das Gefühl, ich bin komplett leer. Wirre träume, ständig in diesem Halbschlaf wahn... Erholung ist was andres.
24.9.16 06:04


....

Gefühle zeigen. Man soll Gefühle zeigen. Als Junge wird das einem meist vom Vater, später von den Mitschülern sowieso ausgetrieben. Ein Junge/Mann zeigt keine Gefühle. Ja genau.

 

Was sind Gefühle? Die einzigen Gefühle die ich habe sind Furcht, Angst und Wut.

Die volle Bandbreite, mehr braucht man im Leben nicht. Kennt wer noch andere? Ich nicht.  

 

Freude ist bei mir kein Gefühl, sondern Situationskomik. Ich erfreue mich nicht an Dingen, ich bin nur erleichtert, das sie mir gerade im Moment nicht zur Last fallen. 

 

Liebe? Pff. Wertlosestes Gefühl ever. Liebe ist kein Gefühl sondern eine vom Körper verabreichte Droge, weil der Homo Sapiens seine Gene vertreilen will um die Art zu erhalten. Alles Lüge. 

 

Ich konnte nicht mal wirklich etwas fühlen als ich Sam weg geben musste. Ich wusste nicht was ich fühlen solle. Erleichterung weil eine Belastung weg ist? Trauer weil ich ein Kuscheltier verloren habe? Ich hab garnichts gefühlt.

 

Angst, Furcht und Wut, das sind meine Gefühle. Angst habe ich nur vor mir selbst, genauer gesagt vor meinem Leben. Wie tief zieht es mich wohl nich runter? Wie einsam kann ich noch werden? Furcht vor Glück und positivem. Yin-Yang scheiße, positives bei mir ist die Hölle für mich nachher. Immer.

 

Wut... ich kann garnicht aufzählen was mich alles Wütend macht. Alleine meine eigene Unfähigkeit, Geiler Teufelskreis. Ich habe Angst, weil ich mich fürchte und desshalb bin ich wütend. geil. fuck my life.

 

Ich glaub ich kann therapieren was ich will, ich werd immer ein sozialer aussenseiter bleiben. Wenn ich sehe wie manche über andere Reden, so tun als wären se Freunde. Renn ich mir lieber ein Messer rein, als so zu werden wie die. Lieber bleib ich für immer alleine, bevor ich mich mit solchen heuchlern weiter abgeben muss. Lieber hassen mich alle oder ignorieren mich, bevor ich mich für die verstelle.

16.9.16 21:14


Story of my life... 2

War eh klar das ich die Wohnung nicht bekomme. Sobald ich mich auf etwas zu sehr freue, wirds nix. Jedes mal wieder.

 

was für ein verficktes Leben eh.  Und da sollst nicht verzweifeln und positiv bleiben und einfach weiter machen und fuck.

 

wenns hald nicht jedes verfickte einzelne mal so wär, würd ich ja nichts sagen, aber es ist jedes verfickte einzelne mal so! Fick dich! Goth, ich will doch hier nur weg, wieso besteht mein Leben immer nur aus Spießrutenlauf und Qualen? Ich hab mittlerweile schon immer richtig Angst vor den Konsequenzen wenn bei mir mal wieder was gut verlauft was für andere das "minimum" an Normalität darstellt. Normalszutand ist bei mir Stillstand und der muss konsequent so sein, das ich immer Sorgen haben muss. Is das schon schwarzer Humor, das ich das immer wieder aufs neue durchmache, anstatt es einfach entgültig zu beenden?

 

Es is zum Kotzen.

16.9.16 20:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Design by Ybo Milian

myblog.de